Makellose Haut: Hausmittel gegen Verfärbungen

Welches Hautproblem tritt am häufigsten bei Frauen nach dem 30. Lebensjahr auf? Verfärbungen, die wegen des falschen Funktionierens von Melanozyten entstehen. Und wie ist die beste Methode gegen Verfärbungen? Sie können spezielle Cremes verwenden oder sich für verschönernde Behandlungen im Kosmetikstudio entscheiden, aber es lohnt sich, zunächst die Hausmittel auszuprobieren.  Wie entstehen die Hautverfärbungen? Es gibt hier viele Ursachen, deshalb ist es sehr schwierig, die geeignete Pflege zu wählen. Kleine Pigmentflecken oder Sommersprossen entstehen am häufigsten unter Einfluss der Sonne. Eine häufige Ursache sind auch Hormonstörungen, manche Krankheiten, z.B. Schilddrüsenerkrankungen, und auch der Alterungsprozess.

Hausmittel – sind sie besser?

Die Feststellung, dass die Hautmittel besser sind, ist übertrieben. Alles hängt davon ab, was Sie von der Pflege erwarten. Setzen Sie auf schnelle Effekte? Sind Sie geduldig und verwenden Sie lediglich natürliche und sichere Produkte, obwohl sie langsamer wirken? Die Hausmittel gegen Verfärbungen haben ein paar Vorteile:

  • die Inhaltsstoffe der aufhellenden DIY-Masken gegen Verfärbungen sind sehr billig,
  • diese Methoden basieren lediglich auf den Produkten, die leicht erhältlich sind,
  • natürliche Methoden sind sicher sogar für empfindliche Haut,
  • sie verbessern den Zustand der Haut, aber auf die Effekte müssen wir lange warten.

Sie müssen selber darüber entscheiden, ob natürliche Methoden gegen Verfärbungen Ihren Bedürfnissen entsprechen. Sie sind weder teuer noch zeitaufwändig, deshalb lohnt es sich, wenigstens eine dieser Methoden auszuprobieren.

Hausmittel gegen Verfärbungen

Zitronensaft – Vitamin C ist eine sehr wirksame Substanz, wenn es um unästhetische Hautverfärbungen geht. Sie brauchen dazu nur frischen Zitronensaft. Massieren Sie regelmäßig den Zitronensaft in die Verfärbungen ein – die Verfärbungen sollten nach ein paar Wochen verschwinden.

Meerrettich – diese Methode ist leider nicht angenehm, wenn es um den Duft geht. Meerrettich müssen Sie zunächst reiben. Tragen Sie einen solchen „Brei“ auf die Haut wie eine Maske auf. Die Effekte treten nach ein paar Wochen auf.

Joghurt – solche Produkte wie Joghurt, Buttermilch und Kefir sind ebenfalls eine wirksame Methode gegen Verfärbungen. Tragen Sie ein solches Produkt auf die Haut auf, um das Hautbild zu vereinheitlichen.

Honig – das ist eine reiche Quelle von antibakteriellen und reinigenden Substanzen, deshalb ist er ein beliebter Inhaltsstoff der DIY-Masken. Honig entfernt sehr gut die Verfärbungen, aber muss mehrmals pro Woche verwendet werden.

Schlagwörter: | | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.