Methode für ewige Jugend? Ceramide!

Das größte Attribut der weiblichen Schönheit? Erstens, starke und glanzvolle Haare. Zweitens, glatte Haut, dank der jedes Make-up und jede Frisur gut aussehen. Die Verbündeten im Kampf um schöne Haut und Haare sind Ceramide. Was ist das und wo finden Sie sie? Wie wirken Ceramide?

Eine ungesunde Diät und eine falsche Lebensweise beeinträchtigen den Zustand von Haaren, Haut und Nägeln. Mit zunehmendem Alter produziert unser Körper auch immer weniger Substanzen, die für das jugendliche Aussehen verantworten. Heutzutage spielen zwei Proteine die wichtigste Rolle – das sind Kollagen und Elastin. Nicht ohne Bedeutung ist auch Hyaluronsäure, die feuchtigkeitsspendend wirkt.

Wenn wir schon über Falten und andere Anzeichen der Hautalterung sprechen, müssen wir auch Ceramide erwähnen, denn sie spielen eine wichtige Rolle, wenn es um die Verlangsamung des Alterungsprozesses der Haut geht.

Ceramide – was ist das?

Ceramide sind organische Verbindungen aus der Gruppe von Lipiden, die sich in der Hornschicht der Haut befinden. Bisher wurden 11 Arten von Ceramiden entdeckt. Alle diese Ceramide haben auf die Entstehung von ersten Falten und den Alterungsprozess der Haut einen großen Einfluss. Im Laufe der Zeit produziert unsere Haut leider immer weniger Ceramide, und nach dem 40. Lebensjahr hört die Haut überhaupt auf, sie zu produzieren, was eine sehr wichtige Information ist.

Welche Rolle spielen Ceramide?

Ceramide spielen eine sehr wichtige Rolle: Sie sichern der Haut die Schutzschicht, die dem Wasserverlust vorbeugt. Sie verantworten auch für die Elastizität der Haut und das Aussehen der Haare. Der richtige Gehalt an Ceramiden ist der Schlüssel zur glatten und elastischen Haut, sichert auch starke und glanzvolle Haare.

Feinde der natürlichen Ceramide

Ein Mangel an Ceramiden kann mit zwei Elementen verbunden sein. Die häufigsten Ursachen sind das Alter oder schädliche Faktoren. Was schwächt am häufigsten die natürliche Schutzschicht und die Elastizität der Haut? Das sind u.a. Stress, Genussmittel (z.B. Zigaretten) und UV-Strahlung. Sie können auch selbst daran schuld sein, indem Sie falsche Kosmetikprodukte und starke Detergenzien verwenden. Beachten Sie diese Faktoren.

Wie können Sie der Haut und den Haaren Ceramide liefern?

  • Greifen Sie nach den Pflegeprodukten, die natürliche, pflanzliche Ceramide (z.B. Soja) oder synthetische Ceramide enthalten. Sie befinden sich am häufigsten in den Cremes, Seren und Ampullen, die der reifen Haut empfohlen werden. Nach den Anti-Aging-Produkten können Sie schon früher greifen, z.B. bei trockener Haut.
  • Es lohnt sich auch, die Haut- und Haarpflege um natürliche Öle zu bereichern. Eine gute Wahl sind folgende Öle: Avocadoöl, Traubenkernöl, Olivenöl, Nachtkerzenöl, Arganöl oder Mandelöl. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen, die die Lipidschicht revitalisieren, die Regeneration beschleunigen und der Haut und den Haaren Feuchtigkeit spenden.
Schlagwörter: | | | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.