Make-up und Pflege? Ist es überhaupt möglich?

Noch vor einiger Zeit konnten wir sagen, dass das Make-up der Haut schadet. Die Hersteller haben auf die Inhaltstoffe der Schminkprodukte keinen großen Wert gelegt, und ein häufiges und starkes Make-up konnte solche Hautprobleme wie Akne nur vertiefen. Zum Glück sind moderne Schminkprodukte ganz anders! Überzeugen Sie sich selbst davon, dass das Make-up die Haut auch pflegen kann.

Angeblich kann man nicht alles haben, aber heutzutage ist doch alles möglich. Kann das Make-up die Haut pflegen? Sie irren sich, wenn Sie denken, dass es unmöglich ist. Sie müssen nur geeignete Produkte wählen.

Make-up und Pflege – ist es möglich, diese Elemente zu verbinden?

Das Hauptelement des Make-ups, das die Haut pflegt, sind geeignete Kosmetikprodukte, deshalb müssen Sie beachten, welche Produkte Sie zum Lippen- oder Augen-Make-up verwenden. Die Zusammensetzung der Schminkprodukte sollte natürlich sein – wichtig sind hier die Qualität der Produkte, die Deckkraft und der Effekt, den sie sichern. Wenn die Schichten nämlich dünn sind, kann dann die Haut atmen. Das ist das wichtigste Element des Make-ups, das der Haut nicht schadet.

Wenn es um das Make-up geht, das die Haut pflegt, müssen Sie hier vor allem die Liste der Inhaltsstoffe lesen – wählen Sie solche Produkte, die wenigstens einen pflegenden Inhaltstoff enthalten, z.B. natürliche Öle, Kräuter-Extrakte, pflanzliche Extrakte oder Vitamine.

Schminkprodukte, die die Haut pflegen

Öl als eine Make-up-Basis

Das Make-up hält länger, wenn Sie eine Make-up-Basis verwenden – dank der Make-up-Basis sieht das Make-up einfach besser aus, und die Schminkprodukte verschmieren nicht. Sie können eine übliche Make-up-Basis kaufen oder… nach einem natürlichen Öl greifen. Eine gute Wahl sind hier z.B. 2-3 Tropfen Mandelöl, Macadamiaöl oder Jojobaöl, die auf der Haut eine dünne, okklusive Schicht hinterlassen. Das Öl versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, glättet sie, verleiht ihr einen gesunden Glanz und bereitet sie auf das Make-up vor. Das ist das wichtige Element des Make-ups, das für die Haut sorgt.

BB-Cream statt einer schweren Foundation

Jetzt müssen Sie das Hautbild vereinheitlichen und die Unvollkommenheiten der Haut kaschieren. Wenn Sie für die Haut sorgen wollen, verwenden Sie statt einer Foundation eine BB-Cream – sie wirken ähnlich, aber die BB-Cream hat zusätzliche, pflegende Eigenschaften. Das Geheimnis der BB- oder CC-Creams steckt in der Tatsache, dass solche Produkte wie eine Foundation wirken und die Haut zusätzlich pflegen. Sie werden häufig um kostbare, pflanzliche Extrakte, Mineralien und Vitamine bereichert, haben auch eine leichte Formel. Die BB-Cream ist die beste Wahl für die Haut, die kein stark deckendes Make-up erfordert.

Transparenter Mineral-Puder

Das Make-up können Sie auf zweierlei Weise fixieren – eine dieser Methoden pflegt zusätzlich die Haut. Wie ist es möglich? Auf dem Markt sind heutzutage Mineral-Puder erhältlich, die auf Mineralien basieren. Sie wirken wie ein üblicher Puder – sie fixieren also das Make-up und mattieren eine fettige T-Zone, aber auch liefern der Haut kostbare Nährstoffe und Mineralien, die sie braucht.

Mascara mit pflegenden Inhaltsstoffen

Zur Wahl steht auch die Mascara mit pflegenden Nährstoffen. Noch vor einiger Zeit waren solche Wimperntuschen etwas Außergewöhnliches, und heutzutage sind sie in jeder Drogerie erhältlich. Eine gute Mascara sollte wenigstens einen wertvollen Inhaltsstoff (z.B. Vitamin E, also Vitamin der Jugend) enthalten. Die besten Mascaras enthalten auch pflanzliche Extrakte (wie Baikal-Helmkraut, Ginsengwurzel, Weizenkeimen oder Sojakeimen). Eine solche Mascara betont nicht nur die Augen, sondern auch stärkt die Wimpern immer dann, wenn Sie sie tuschen.

Schlagwörter: | | | | | | | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.