Hausmethoden gegen erweiterte Poren. Prüfen Sie!

Die erweiterten Poren gehören zu den häufigsten Problemen der Frauen. Das unästhetische und peinliche Problem betrifft aber auch Männer. Es ist nicht zu verstecken, stört im Alltag und verursacht Komplexe. Es tritt darüber hinaus ohne Rücksicht auf den Alter aut. Wie können wir es beseitigen? Es gibt zwar kein konkretes Rezept gegen die erweiterten Hautporen, es lassen sich aber einige populäre Methoden des Reduzierens nennen.

erweitert.jpg

Die hausgemachten Produkte sind meistens bewährt. Personen mit einer fettigen oder gemischten Haut können ebenfalls die Wirkung der natürlichen Zutaten testen. Sie können dann sich selbst davon überzeugen, dass nicht nur chemische Formeln beim Problem mit Mitessern effektiv helfen können. Eine natürliche Pflege kann überdies sicherer sein, insbesondere bei der verstärkten Sebum-Produktion und bei den Entzündungen. Wir präsentieren die populärsten Methoden für die zarte Verengung der Poren.

1. Manukaöl

Eigenschaften des Manukaöls sollen von jeder Person richtig eingeschätzt werden, die Probleme mit den Unvollkommenheiten der Haut hat. Das Öl macht den Teint auf natürliche Weise einheitlich – es verringert nämlich die Rötungen, mildert die Entzündungen und wirkt zusammenziehend. Das Manukaöl kann zum Gesichtswasser zugegeben werden. Um das Produkt können Sie ebenfalls Gesichtsmasken bereichern.

2. Natürliche Erde

Die Erde wird sehr gern in der Kosmetik angewendet, was selbstverständlich nicht ohne Ursache passiert. Das ist die reiche Quelle der kostbaren Mikroelemente. Für den gemischten oder fettigen Teint wird die grüne Erde empfohlen. Sie absorbiert nämlich die Verschmutzungen und zieht die Poren sichtbar zusammen. Sie wirkt am besten in Form einer einfachen Maske – einer Mischung der Erde mit dem Wasser und ein paar Tropfen des beliebigen Öls.

3. Aspirin

Eine Gesichtsmaske aus der Aspirin ist eine der populärsten Anwendungsmöglichkeiten des Medikaments (neben der Heilung einer Erkältung). Die in der Aspirin enthaltenen Substanzen weisen die einer Seborrhö vorbeugende und erhellende Wirkung auf – sie bewähren diesbezüglich sehr gut auf der problematischen Haut. Für 3-4 Tabletten Aspirin brauchen Sie nur einen Teelöffel Wasser. Sie können die Maske zusätzlich um den natürlichen Joghurt oder um das Öl bereichern.

4. Eiweiß

Ein übliches Ei ist ebenfalls ein guter Einfall für die Verengung der Poren. Das Eiweiß hilft, das Übermaß vom Sebum zu entfernen, die Haut elastisch zu machen und sie zu tonisieren. Vor dem Auftragen aufs Gesicht muss das Eiweiß geschlagen werden. Es kann entweder direkt auf die Gesichtshaut aufgetragen, oder mit dem Teelöffel des Zitronensafts und ½ Teelöffel Honig verbunden werden.

Schlagwörter: | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.