Aknebehandlung: Hausmittel und professionelle Methoden gegen Akne

Akne ist nicht nur ein ästhetisches Problem, aber auch eine ernste Hauterkrankung, die behandelt werden muss. Zum Glück gibt es wirksame Hausmittel und professionelle Behandlungen. Wir beantworten heute die Frage, wie Sie Akne ein für allemal bekämpfen können.

Hausmittel gegen Akne

Sanft wirkende Präparate gegen Akne

In der Pflege der unreinen Haut sollten keine Seifen und antibakteriellen Gels verwendet werden, denn die Hauptursache für Pickel und Pusteln sind die Hormonstörungen. Die Behandlung mit solchen Kosmetikprodukten entfernt keine Pickel, sondern vertieft das Problem und trocknet die Haut zusätzlich aus. Aus diesem Grund sollten Sie sanft wirkende Präparate wählen und sie zweimal täglich verwenden. Solche Produkte sollten frei von Sodium Lauryl Sulfate und Sodium Laureth Sulfate sein, denn diese Substanzen können die Haut reizen. Wählen Sie die Pflegeprodukte, die Betaine, Decyl Glucoside oder Disodium Laureth Sulfosuccinate enthalten.

Gesichtswasser und Creme gegen Akne

Nach der Gesichtsreinigung mit einem Gel müssen Sie die Haut unbedingt tonisieren. Verwenden Sie dazu ein Gesichtswasser, das die Hautporen zusammenzieht und die Haut erfrischt. Es sollte frei von Alkohol sein, denn Alkohol reizt die Haut und regt die Arbeit der Talgdrüsen an. Wenn die Haut sehr trocken ist, greifen Sie dann nach einer leichten, feuchtigkeitsspendenden Creme.

Abschuppende Präparate gegen Akne

Abgestorbene Hautzellen verstopfen die Talgdrüsen, deshalb müssen sie entfernt werden. Verwenden Sie keine mechanischen Peelings (mit Schleifpartikeln), die die Symptome von Akne verstärken können. Greifen Sie nach enzymatischen Peelings oder Cremes mit Fruchtsäuren. Enzymatische Peelings enthalten Fruchtenzyme, die die abgestorbene Oberhaut auflösen. Und die Cremes mit Fruchtsäuren glätten die Haut und hellen sie auf, reduzieren auch unästhetische Verfärbungen und regulieren die Talgproduktion. Sie sollten vor dem Schlafengehen verwendet werden.

Concealer gegen Akne

Wenn Sie Rötungen bemerken, die Pickel ankündigen, sollten Sie dann nach einem Concealer greifen. Der Concealer beschleunigt die Heilung und enthält in der Regel Salizylsäure, Teebaumöl und lindernde Substanzen, wie Thermalwasser oder Hamameliswasser.

Sonnenschutzprodukte gegen Akne

Das Sonnenbad schadet jeder Haut, denn es beschleunigt den Alterungsprozess und verursacht Tumore. Die Sonne ist besonders für unreine Haut schädlich, denn sie trocknet die Haut zusätzlich aus. Die Haut beginnt dann sich zu wehren und produziert mehr Talg. Aus diesem Grund sollten Sie das ganze Jahr über leichte Sonnenschutzprodukte verwenden, die vor der Entstehung von Verfärbungen schützen.

Richtige Diät gegen Akne

Es gibt keine Beweise, dass manche Lebensmittel, wie süße, salzige oder scharfe Speisen, die Symptome von Akne verstärken, aber das bedeutet nicht, dass Sie alles essen können. Die richtige Diät hat auf die Haut einen positiven Einfluss. Wählen Sie die Lebensmittel, die reich an Vitamin A, das das Funktionieren der Haut verbessert, und Vitaminen B2, B3 und B6, die die Talgproduktion regulieren, sind. Bereichern Sie Ihre Diät auch um Zink, das entzündete Stellen lindert und die Heilung beschleunigt. Vitamin A kommt in Fischen, Leber, Eiern, Butter, Möhren, Spinat, Tomaten und Aprikosen vor. Vitamine B2, B3 und B6 befinden sich in Fischen, Bohnen, Vollkornprodukten, Mandeln, Hefe, Soja und Bananen, und Zink finden Sie in Meeresfrüchten, Samen, Kürbiskernen und Eiern.

Manche Personen bemerken die Verstärkung der Symptome von Akne, wenn sie zu viel Alkohol, Kaffee, Vitaminen B12 und D und Medikamente mit Jod oder Brom einnehmen. In einer solchen Situation sollten Sie auf diese Produkte verzichten.

Professionelle Behandlungen gegen Akne

Kavitationspeeling gegen Akne

Pickel und Pusteln sollten keinesfalls ausgedrückt werden. Eine solche Handlung kann die Haut reizen und ernste Infektionen hervorrufen, verstärkt auch die Symptome von Akne. Gehen Sie zur Kosmetikerin und wählen am besten das Kavitationspeeling. Bei der Behandlung werden die Verschmutzungen mithilfe von Ultraschall entfernt.

Masken mit Algen oder Kräutern gegen Akne

Bei der sehr gereizten Haut, lohnt es sich, zur Kosmetikerin zu gehen, die Ihnen lindernde Masken mit Algen oder Kräutern empfiehlt. Algen reinigen die Haut, lindern entzündete Stellen und regulieren die Arbeit der Talgdrüsen, und Kräuter ziehen die Hautporen zusammen, wirken feuchtigkeitsspendend und regulieren die Talgproduktion.

Pharmakologische Methoden gegen Akne (Retinoide, Azealinsäure, Dibenzoylperoxid oder Isotretinoin)

Wenn die Hausmittel keine Effekte bringen, sollten Sie sich mit dem Hautarzt beraten, der Ihnen geeignete Behandlungen und Medikamente empfiehlt. Die Auswahl der Medikamente richtet sich nach den Symptomen der Krankheit. Zur Wahl stehen die Medikamente mit Retinoiden, Azealinsäure oder Dibenzoylperoxid, auch Antibiotika. Wenn Akne wirklich lästig und ernst ist, empfiehlt dann der Arzt eine Behandlung mit Isotretinoin.

Schlagwörter: | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.